Liebhaberei und Verjährung

Liebhaberei und Verjährung

Die Ungewis­sheit i.S. von § 165 AO i.V.m. § 171 Abs. 8 AO, ob ein Steuerpflichtiger mit Einkün­f­teerzielungsab­sicht tätig gewor­den ist oder ob Lieb­haberei vor­liegt, ist beseit­igt, wenn die für die Beurteilung der Einkün­f­teerzielungsab­sicht maßge­blichen Hil­f­s­tat­sachen fest­gestellt wer­den kön­nen und das Finan­zamt davon pos­i­tive Ken­nt­nis hat. Bun­des­fi­nanzhof, Urteil vom 4.

Weiterlesen
5 Bundesfinanzdirektionen

5 Bundesfinanzdirektionen

Am 1. Jan­u­ar 2008 tritt das Zweite Gesetz zur Änderung des Finanzver­wal­tungs­ge­set­zes und ander­er Geset­ze in Kraft. Damit ist die Grund­lage für die Errich­tung von neuen Mit­tel­be­hör­den der Bun­des­fi­nanzver­wal­tung geschaf­fen wor­den. Zum 1. Jan­u­ar 2008 wer­den fünf Bun­des­fi­nanzdi­rek­tio­nen mit Sitz in Ham­burg, Pots­dam, Köln, Neustadt an der Wein­strasse und Nürn­berg

Weiterlesen
Vorsteuerüberschuss - und die vollendete Steuerhinterziehung

Vorsteuerüberschuss — und die vollendete Steuerhinterziehung

Schließen Umsatzs­teuer­an­mel­dun­gen mit einem Über­schuss der Vors­teuer­be­träge über die Umsatzs­teuer­be­träge, han­delt es sich mithin um Fälle der Steuervergü­tung i.S.v. § 168 Satz 2 AO1. In den Kon­stel­la­tio­nen des § 168 Satz 2 AO tritt der Vol­len­dungser­folg aber erst mit der Zus­tim­mung der Finanzbe­hörde ein. Das Stra­furteil bedarf daher in diesem

Weiterlesen
Schenkungsteuerbefreiung für eine Kunstsammlung

Schenkungsteuerbefreiung für eine Kunstsammlung

Die zur Erlan­gung der voll­ständi­gen Steuer­be­freiung ein­er Kun­st­samm­lung erforder­liche Bere­itschaft des Steuerpflichti­gen, die Gegen­stände den gel­tenden Bes­tim­mungen der Denkmal­spflege zu unter­stellen, ist ein sub­jek­tives Tatbe­standsmerk­mal. Auf dessen Vor­liegen kann nur anhand objek­tiv­er Sachver­halte geschlossen wer­den. Indizwirkung für die Bere­itschaft kön­nen eine Erk­lärung gegenüber der zuständi­gen Denkmal­be­hörde oder der Abschluss eines

Weiterlesen
Gewerbesteuersachen - und der Streitwert

Gewerbesteuersachen — und der Streitwert

Die Höhe der Gerichts­ge­bühren richtet sich nach dem Stre­itwert (§ 3 Abs. 1, § 34 Abs. 1 GKG) sowie den in Anlage 1 zu § 3 Abs. 2 GKG aufge­führten Gebührentatbestän­den. Der Stre­itwert ist in Ver­fahren u.a. vor den Gericht­en der Finanzgerichts­barkeit nach der sich aus dem Antrag des Klägers

Weiterlesen