Mitunternehmeranteil — und das wirtschaftliches Eigentum

Vor der zivil­rechtlichen Über­tra­gung des Gesellschaft­san­teils ist dem Erwer­ber eines Anteils an ein­er Per­so­n­enge­sellschaft die Mitun­ternehmer­stel­lung nur dann zuzurech­nen, wenn der Erwer­ber rechts­geschäftlich eine auf den Erwerb des Gesellschaft­san­teils gerichtete, rechtlich geschützte Posi­tion erwor­ben hat, die ihm gegen seinen Willen nicht mehr ent­zo­gen wer­den kann, und Mitun­ternehmer­risiko sowie Mitun­ternehmerini­tia­tive voll­ständig

Weiterlesen

Vergütungsvorschuss für den bilanzierenden Insolvenzverwalter

Bei dem Anspruch des Insol­ven­zver­wal­ters nach § 9 InsVV han­delt es sich um einen Anspruch auf Vorschuss auf die (endgültige) Vergü­tung, der bei einem bilanzieren­den Insol­ven­zver­wal­ter noch nicht zur Gewin­nre­al­isierung führt. Die Berück­sich­ti­gung von Gewin­nan­teilen eines Unter­beteiligten als Son­der­be­trieb­saus­gaben des Haupt­beteiligten set­zt voraus, dass der Unter­beteiligte eine Ein­lage leis­tet. Nach

Weiterlesen

Pauschales Betriebsausgaben-Abzugsverbot bei Drittstaatenbeteiligungen

Das pauschale Betrieb­saus­­gaben-Abzugsver­bot des § 8b Abs. 7 KStG 1999 (i.d.F. des StBere­inG 1999) ver­stößt gegen die union­srechtliche Grund­frei­heit des freien Kap­i­talverkehrs nach Art. 56 EG (jet­zt Art. 63 AEUV) und bleibt deswe­gen auch bei Drittstaaten­beteili­gun­gen unan­wend­bar. § 8b Abs. 7 KStG 1999 (i.d.F. des StBere­inG 1999) ver­langt ‑i.V.m. Art.

Weiterlesen

Gewinnanteile eines Unterbeteiligten

Zu den gewerblichen Einkün­ften des Gesellschafters ein­er Per­so­n­enge­sellschaft i.S. des § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG gehören alle Ein­nah­men und Betrieb­saus­gaben, die ihre Ver­an­las­sung in der Beteili­gung des Steuerpflichti­gen an ein­er gewerblich täti­gen Per­so­n­enge­sellschaft haben. Sie sind bei ihm als Son­der­be­trieb­sein­nah­men oder Son­der­be­trieb­saus­gaben zu erfassen1. Entsprechen­des gilt

Weiterlesen

Besteuerungsrückfall bei unterschiedlicher DBA-Anwendung

Der Begriff der Einkün­fte i.S. des § 50d Abs. 9 Satz 1 EStG 2002 i.d.F. des JStG 2007 erfasst pos­i­tive und neg­a­tive Einkün­fte, so dass abkom­men­srechtlich steuer­frei gestellte Ver­luste bei Vor­liegen der übri­gen Voraus­set­zun­gen vom Besteuerungsrück­fall erfasst wer­den und im Inland ungeachtet des Abkom­mens abziehbar sind. In dem hier vom

Weiterlesen

Wissenswertes zum Thema Unternehmensumwandlung

Wenn Sie aktuell ein Unternehmen besitzen, zum Beispiel in Form ein­er AG, GmbH oder andere, soll­ten Sie sich mit dem The­ma Unternehmen­su­mwand­lung auseinan­der­set­zen. Spätestens dann, wenn Sie Ihr Unternehmen umwan­deln möcht­en, find­en Sie alle geset­zlichen Regelun­gen im soge­nan­nten Umwand­lungs­ge­setz (kurz UmwG). Was ist eine Unternehmen­su­mwand­lung über­haupt? Wenn ein Unternehmen von

Weiterlesen