Zusammentreffen von Erwerben von Todes wegen und Vorerwerben

Zusammentreffen von Erwerben von Todes wegen und Vorerwerben

Die nach § 35b Satz 1 EStG begün­stigten Einkün­fte müssen aus der Veräußerung eines Ver­mö­gens­ge­gen­standes her­rühren, der sowohl von Todes wegen erwor­ben wor­den ist als auch tat­säch­lich der Erb­schaft­s­teuer unter­legen hat; der in Anspruch genommene per­sön­liche Frei­be­trag (§ 16 Erb­StG) ist anteilig abzuziehen. Die auf die begün­stigten Einkün­fte anteilig ent­fal­l­ende

Weiterlesen
Der vererbte Eigentumsverschaffunganspruch an einem Familienheim

Der vererbte Eigentumsverschaffunganspruch an einem Familienheim

Der von Todes wegen erfol­gte Erwerb eines durch eine Auflas­sungsvormerkung gesicherten Anspruchs auf Ver­schaf­fung des Eigen­tums an einem Fam­i­lien­heim durch den über­leben­den Ehe­gat­ten ist nicht von der Erb­schaft­s­teuer befre­it. Die Steuer­be­freiung nach § 13 Abs. 1 Nr. 4b Satz 1 Erb­StG set­zt voraus, dass der ver­stor­bene Ehe­gat­te zivil­rechtlich­er Eigen­tümer oder

Weiterlesen
Erbschaftsteuerrechtlich begünstigtes Vermögen bei einer Wohnungsvermietungsgesellschaft

Erbschaftsteuerrechtlich begünstigtes Vermögen bei einer Wohnungsvermietungsgesellschaft

Woh­nun­gen, die eine Woh­nungsver­mi­etungs­ge­sellschaft an Dritte zur Nutzung über­lässt, gehören nur zum begün­stigten Ver­mö­gen i.S. des § 13b Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 Satz 2 Buchst. d Erb­StG 2009, wenn die Gesellschaft neben der Ver­mi­etung im Rah­men eines wirtschaftlichen Geschäfts­be­triebs Zusat­zleis­tun­gen erbringt, die das bei langfristi­gen Ver­mi­etun­gen übliche Maß

Weiterlesen
Zukünftige Steuerbelastung in der Wertfeststellung für die Erbschaftsteuer

Zukünftige Steuerbelastung in der Wertfeststellung für die Erbschaftsteuer

Die zukün­ftige ertrag­s­teuer­rechtliche Belas­tung auf­grund ein­er im Bew­er­tungszeit­punkt lediglich beab­sichtigten, aber noch nicht beschlosse­nen Liq­ui­da­tion der Kap­i­talge­sellschaft ist bei der Ermit­tlung des Sub­stanzw­erts als Min­dest­wert nicht wert­min­dernd zu berück­sichti­gen. Anteile an Kap­i­talge­sellschaften, für die ein Kur­swert nach § 11 Abs. 1 BewG nicht gegeben ist, sind nach § 157 Abs.

Weiterlesen
Mehrfacher Erwerb desselben Vermögens

Mehrfacher Erwerb desselben Vermögens

§ 27 Erb­StG ist nach Ansicht des Bun­des­fi­nanzhofs nicht deshalb ver­fas­sungswidrig ist, weil die Vorschrift ihrem Wort­laut nach nur für mehrfache Erwerbe des­sel­ben Ver­mö­gens durch Per­so­n­en der Steuerk­lasse I gilt. § 27 Abs. 1 Erb­StG gewährt unter näheren Voraus­set­zun­gen eine Ermäßi­gung der Erb­schaft­s­teuer bei einem mehrfachen Erwerb des­sel­ben Ver­mö­gens. Die

Weiterlesen