Einkommensteuer (privat)

Weitere Informationen auf der Steuerlupe Britische Claw-back-Besteuerung bei Investmentfonds

20. April 2018 | Doppelbesteuerung, Einkommensteuer (privat)

Es wird daran festgehalten, dass der Gewinn aus der Veräußerung einer in Großbritannien belegenen Immobilie nach dem DBA-Großbritannien 1964/1970 in Deutschland besteuert werden darf, wenn die Veräußerung nach britischem Steuerrecht nur dazu führt, dass zuvor gewährte Abschreibungen auf Teile der Immobilie rückgängig gemacht werden -“Claw-back-Besteuerung”-. Der wegen materiell fehlerhafter Feststellungserklärung … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Die Aufwendungen des nebenberuflichen Sporttrainers

16. April 2018 | Einkommensteuer (privat)

Erzielt ein Sporttrainer, der mit Einkünfteerzielungsabsicht tätig ist, steuerfreie Einnahmen unterhalb des sog. Übungsleiterfreibetrags nach § 3 Nr. 26 EStG, kann er die damit zusammenhängenden Aufwendungen insoweit abziehen, als sie die Einnahmen übersteigen. Nach § 3 Nr. 26 Satz 1 EStG sind (u.a.) Einnahmen aus einer nebenberuflichen Tätigkeit als Übungsleiter … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Kein Sonderausgabenabzug für selbst getragene Krankheitskosten

13. April 2018 | Einkommensteuer (privat)

Trägt ein privat krankenversicherter Steuerpflichtiger seine Krankheitskosten selbst, um dadurch die Voraussetzungen für eine Beitragserstattung zu schaffen, können diese Kosten nicht als Beiträge zu einer Versicherung i.S. des § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG steuerlich abgezogen werden. Damit setzt der Bundesfinanzhof seine Rechtsprechung zur insoweit … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Die beruflich genutzte, im Miteigentum von Ehegatten stehenden Wohnung

6. April 2018 | Einkommensteuer (privat)

Nutzt ein Miteigentümer allein eine Wohnung zu beruflichen Zwecken, kann er AfA und Schuldzinsen nur entsprechend seinem Miteigentumsanteil als Werbungskosten geltend machen, wenn die Darlehen zum Erwerb der Wohnung gemeinsam aufgenommen wurden und Zins und Tilgung von einem gemeinsamen Konto beglichen werden. Werbungskosten sind die mit der Erhaltung, Sicherung und … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Behinderten-Pauschbetrag – und die Einzelveranlagung der Ehegatten

30. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Nach § 26a Abs. 2 Satz 2 EStG ist auf übereinstimmenden Antrag der Ehegatten der grundsätzlich einem Ehegatten zustehende Behinderten-Pauschbetrag (vgl. § 33b Abs. 1 bis 3 EStG) bei der Einzelveranlagung der Ehegatten jeweils zur Hälfte abzuziehen. Gemäß § 26a Abs. 2 Sätze 1 und 2 EStG werden Sonderausgaben, außergewöhnliche … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Veräußerung eines unentgeltlich bestellten Erbbaurechts

28. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Erbbauzinsen sind keine Anschaffungskosten i.S. des § 255 Abs. 1 HGB für den Erwerb des Erbbaurechts, sondern Entgelt für die Nutzung des erbbaurechtsbelasteten Grundstücks. Die “Anschaffung” eines Erbbaurechts i.S. des § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG setzt voraus, dass das Recht im Zeitpunkt der Übertragung bereits bestellt … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Steuerliche Aspekte bei der Engagierung eines Hausmeisterservices

26. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Dass ein Vermieter Dienstleistungen rund um sein Objekt steuerlich geltend machen kann, ist unlängst bekannt. Doch auch Mieter und Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft können von Steuervergünstigungen profitieren, wenn der Vermieter oder die Eigentümergemeinschaft Dienstleistungen wie einen Hausmeisterservice in den Nebenkosten geltend machen. Ein Hausmeisterservice erleichtert das Leben Wenn Ihr Vermieter z.B. … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Berichtigung der an das Finanzamt übermittelten Lohndaten

16. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Gleicht das Finanzamt bei einer Papiererklärung den elektronisch übermittelten und der Steuererklärung beigestellten Arbeitslohn generell nicht mit dem vom Steuerpflichtigen in der Einkommensteuererklärung erklärten Arbeitslohn ab und werden die Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit im Einkommensteuerbescheid infolgedessen unzutreffend erfasst, liegt darin keine offenbare Unrichtigkeit i.S. des § 129 AO. Stimmen der … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen

16. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Die Einlösung von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen, die dem Inhaber ein Recht auf die Auslieferung von Gold gewähren, unterliegt nicht der Einkommensteuer. Bei Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen handelt es sich um börsenfähige Wertpapiere. Diese gewähren dem Inhaber das Recht auf Auslieferung eines Gramms Gold, das jederzeit unter Einhaltung einer Lieferfrist von zehn Tagen gegenüber … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Kinderfreibetrag – und seine Übertragung auf den anderen Elternteil

12. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Der Übertragung des BEA-Freibetrags nach § 32 Abs. 6 Satz 8 EStG auf den anderen Elternteil kann nach § 32 Abs. 6 Satz 9 Alternative 2 EStG der Elternteil, bei dem das minderjährige Kind nicht gemeldet ist, regelmäßig erfolgreich widersprechen, wenn er das Kind nach einem -üblicherweise für einen längeren … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Muss ich Gewinne aus Online-Wetten versteuern?

12. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Sportwetten werden auch in Deutschland immer beliebter. Zahlreiche Anbieter von Online-Wetten wie Tipico, Bwin oder Interwetten bieten den Kunden zahlreiche Sportarten an, auf dessen Ergebnis man mit kleinen oder größeren Geldbeträgen wetten kann. Gerade bei größeren Gewinnen aus Wetteinsätzen stellen sich viele Verbraucher oft die Frage: Muss ich Gewinne aus … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Nachträglicher Schuldzinsenabzug – nach der Grundstücksveräußerung

9. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Für die Berücksichtigung nachträglicher Schuldzinsen bei den Einkünften i.S. des § 21 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 EStG ist maßgeblich, was mit dem Erlös aus der Veräußerung des mit einem Darlehen fremdfinanzierten Vermietungsobjekts geschieht. Die nicht durch eine tatsächliche Verwendung begründete (angebliche) Reinvestitionsabsicht des Veräußerungserlöses in ein noch zu … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Die Eigentumswohnung im Sanierungsgebiet

5. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Die Bescheinigung der zuständigen Gemeindebehörde ist materiell-rechtliche Abzugsvoraussetzung für die Begünstigung nach § 7h EStG und Grundlagenbescheid. Sie ist objektbezogen auszustellen. Die Bindungswirkung der Bescheinigung erstreckt sich auf die in § 7h Abs. 1 EStG genannten Tatbestandsmerkmale. Der Regelungsinhalt der Bescheinigung ist im Wege der Auslegung unter ergänzender Heranziehung der … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Doppelte Krankenversicherung – und der Sonderausgabenabzug

2. März 2018 | Einkommensteuer (privat)

Ist ein Steuerpflichtiger sowohl Pflichtmitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse als auch freiwillig privat krankenversichert, kann er lediglich die Beiträge gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a EStG abziehen, die er an die gesetzliche Krankenversicherung entrichtet. Der Abzug der nicht als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge als außergewöhnliche Belastung … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Beitragserstattung durch berufsständische Versorgungseinrichtungen

23. Februar 2018 | Einkommensteuer (privat)

Die Erstattung von Pflichtbeiträgen zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung ist auch vor Ablauf einer Wartefrist von 24 Monaten nach dem Ende der Beitragspflicht gemäß § 3 Nr. 3 Buchst. c EStG steuerfrei. Die Erstattung von Pflichtbeiträgen zu einer berufsständischen Versorgungseinrichtung ist damit unabhängig von einer Wartefrist unmittelbar nach dem Ende der … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Wie wirkt sich der Verkauf einer Lebensversicherung für den Verkäufer steuerlich aus?

9. Februar 2018 | Einkommensteuer (privat)

Eine laufende Lebensversicherung kann grundsätzlich jeder Vertragsinhaber auch veräußern. Dabei beziehen sich die Verkaufsmöglichkeiten auf die kapitalbildende Lebensversicherung. Wer die Lebensversicherung veräußert, tritt gleichzeitig mit dem Verkauf der Police auch die Ansprüche, die aus der Versicherung resultieren, an den Käufer der Police ab. Das bedeutet, dass der Verkäufer einer Lebensversicherung … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Devisentermingeschäft per Leerverkauf

7. Februar 2018 | Einkommensteuer (privat)

Ein auf Differenzausgleich gerichtetes Devisentermingeschäft kann auch vorliegen, wenn das Gegengeschäft dem Eröffnungsgeschäft nachfolgt. Jedoch müssen beide Geschäfte derart miteinander verknüpft sein, dass der auf die Realisierung einer positiven oder negativen Differenz aus Eröffnungs- und Gegengeschäft gerichtete Wille der Vertragsbeteiligten ersichtlich ist. Es genügt nicht, dass dem Eröffnungsgeschäft tatsächlich ein … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Tarifbegünstigung für unfallbedingte Entschädigungsleistungen als Ersatz für entgangenes Gehalt

5. Februar 2018 | Einkommensteuer (privat)

Die Zahlung eines zu verrechnenden Vorschusses auf die in demselben Veranlagungszeitraum vereinnahmte Entschädigung ist eine die Abwicklung betreffende Zahlungsmodalität und für die Zusammenballung der außerordentlichen Einkünfte i.S. des § 34 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 2 EStG unschädlich. Bei einem zeitlichen Abstand zweier selbständiger Entschädigungszahlungen von sechs Jahren fehlt der … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Sonderausgabenabzug für eine private Krankenversicherung – neben der gesetzlichen KV

2. Februar 2018 | Einkommensteuer (privat)

Beiträge zu einer privaten Basiskrankenversicherung sind neben Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung nicht als unbeschränkt abzugsfähige Sonderausgaben zu berücksichtigen. Nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1 Buchst. a) Satz 1 EStG sind Sonderausgaben auch Beiträge zu Krankenversicherungen, soweit diese zur Erlangung eines durch das Zwölfte Buch Sozialgesetzbuch bestimmten sozialhilfegleichen … 



Weitere Informationen auf der Steuerlupe Doppelte Haushaltsführung trotz Hauptwohnung am Beschäftigungsort?

2. Februar 2018 | Einkommensteuer (privat)

Eine doppelte Haushaltsführung liegt nicht vor, wenn die Hauptwohnung, d.h. der “eigene Hausstand” i.S. des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 Satz 2 EStG, ebenfalls am Beschäftigungsort belegen ist. Die Hauptwohnung ist i.S. von § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 5 Satz 2 EStG am Beschäftigungsort belegen, … 



Zum Seitenanfang