Die Verarbeitungstätigkeit des Pauschallandwirts

Die Her­stel­lung von Fruchtjoghurt unter händis­ch­er Beimis­chung zugekaufter Frucht­mis­chun­gen ist eine Ver­ar­beitungstätigkeit eines Milch­bauern, so dass die Liefer­ung des Fruchtjoghurts der Durch­schnitts­besteuerung nach § 24 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 UStG unter­liegt. § 24 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 UStG set­zt voraus, dass der Inhab­er eines land- und

Weiterlesen

Aufgabe eines landwirtschaftlichen Betriebs

Ein land­wirtschaftlich­er (Eigentums-)Betrieb wird mit der Über­tra­gung sämtlich­er land­wirtschaftlich­er Nutzflächen aufgegeben1. Eine Betrieb­sauf­gabe i.S. von § 16 Abs. 3 EStG liegt vor, wenn der Steuerpflichtige den Entschluss gefasst hat, seine betriebliche Tätigkeit einzustellen und seinen Betrieb als selb­ständi­gen Organ­is­mus des Wirtschaft­slebens aufzulösen, und wenn er in Aus­führung dieses Entschlusses alle

Weiterlesen

Die Stromleitung über dem Grundstück — und die steuerfreie Entschädigung

Eine ein­ma­lige Entschädi­gung, die für das mit ein­er immer­währen­den Dien­st­barkeit gesicherte und zeitlich nicht begren­zte Recht auf Überspan­nung eines zum Pri­vatver­mö­gen gehören­den Grund­stücks mit ein­er Hochspan­nungsleitung gezahlt wird, zählt nicht zu den nach dem EStG steuer­baren Einkün­ften. Eine Entschädi­gung, die dem Grund­stück­seigen­tümer ein­ma­lig für die grund­buchrechtlich abgesicherte Erlaub­nis zur Überspan­nung

Weiterlesen

Die konkludente Mitunternehmerschaft bei Landwirtsehegatten

Ehe­gat­ten kön­nen in der Land- und Forstwirtschaft ohne aus­drück­lichen Gesellschaftsver­trag eine Mitun­ternehmer­schaft bilden, wenn jed­er der Ehe­gat­ten einen erhe­blichen Teil der selb­st bewirtschafteten land- und forstwirtschaftlichen Grund­stücke zur Ver­fü­gung stellt1. Bei der Ermit­tlung des selb­st bewirtschafteten land- und forstwirtschaftlichen Grundbe­sitzes, den jed­er Ehe­gat­te zur Ver­fü­gung stellt, sind nicht nur land­wirtschaftlich,

Weiterlesen

Verkauf von Ackerstatusrechten

Die Verpflich­tung zur Anlage und zum Erhalt von Dauer­grün­land durch einen Land­wirt zugun­sten eines anderen Land­wirts, um diesem eine Genehmi­gung gemäß § 2 der Dauer­­grün­­land-Erhal­­tungsverord­­nung für Schleswig-Hol­stein (DGL-VO SH) zum Umbruch von Dauer­grün­land zu ermöglichen, unter­fällt nicht der Pauschalbesteuerung. Der “Verkauf von Ack­er­sta­tus­recht­en für land­wirtschaftliche Nutzflächen” ist keine land­wirtschaftliche Dien­stleis­tung.

Weiterlesen

Die forstwirtschaftliche Fläche in der Grundsteuer

Zum Unland i.S. des § 45 BewG gehören Flächen, die auf­grund ihrer natür­lichen Gegeben­heit­en nicht bewirtschaftet wer­den kön­nen, also nicht kul­tur­fähig sind. Der Umstand, dass die Bewirtschaf­tung ein­er Fläche unwirtschaftlich ist und die Kosten den Ertrag über­steigen, reicht nicht aus, um die Fläche als Unland einzuord­nen. Steuerge­gen­stand der Grund­s­teuer sind

Weiterlesen