Streitwertfestsetzung bei der Klage gegen einen Verlustfeststellungsbescheid

Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs muss für einen solchen Antrag ein besonderes Rechtsschutzbedürfnis vorliegen.

Streitwertfestsetzung bei der Klage gegen einen Verlustfeststellungsbescheid

Dieses fehlt u.a. dann, wenn sich die Höhe des Streitwerts aus den Anträgen der Beteiligten eindeutig ermitteln lässt1.

Der Streitwert einer Klage gegen die Einkünfteverteilung im Verlustfeststellungsbescheid ist grundsätzlich typisiert mit 25 % des streitigen Verlustes zu bemessen2.

Bundesfinanzhof, Urteil vom 25. September 2018 – IX R 35/17

  1. z.B. BFH, Beschluss vom 15.10.2010 – V R 20/09, BFH/NV 2011, 280, Rz 11, m.w.N. []
  2. vgl. BFH, Beschluss vom 06.09.2001 – VIII S 6/01, BFH/NV 2002, 207 []