Zuwendungsbestätigung einer in der EU ansässigen Spendenempfängerin

Der Bun­des­fi­nanzhof hat bere­its in seinem Urteil in BFHE 248, 543, BSt­Bl II 2015, 588, Rz 47 ff. entsch­ieden, aus union­srechtlichen Grün­den könne nicht ver­langt wer­den, dass die Zuwen­dungs­bestä­ti­gung ein­er aus­ländis­chen Stiftung dem amtlich vorgeschriebe­nen Vor­druck gemäß § 50 ESt­DV entspreche (vgl. auch § 50 Abs. 1 Satz 2 ESt­DV).

Zuwendungsbestätigung einer in der <span class="caps">EU</span> ansässigen Spendenempfängerin

Zu den notwendi­gen Bestandteilen der Zuwen­dungs­bestä­ti­gung ein­er aus­ländis­chen Kör­per­schaft gehört aber ‑so der Bundesfinanzhof‑, dass diese bescheinigt, sie habe die Spende erhal­ten, ver­folge den satzungs­gemäßen gemein­nützi­gen Zweck und set­ze die Spende auss­chließlich satzungs­gemäß ein.

Bun­des­fi­nanzhof, Urteil vom 22. März 2018 — X R 5/16