Das Buchhaltungsbüro — und die Umsatzsteuervoranmeldung

Die in § 6 Nr. 4 StBerG genan­nten Per­so­n­en sind auch dann nicht zur Erstel­lung von Umsatzs­teuer­vo­ran­mel­dun­gen berechtigt, wenn diese auf­grund des ver­wen­de­ten Buch­führung­spro­gramms automa­tisch erfol­gt. Buch­hal­ter sind mithin in keinem Fall zur Erstel­lung von Umsatzs­teuer­vo­ran­mel­dun­gen berechtigt. Nach § 80 Abs. 5 AO sind Bevollmächtigte und Beistände zurück­zuweisen, wenn sie

Weiterlesen

Berufstypische Handlungen des Rechtsanwalts — als Beihilfe zur Steuerhinterziehung

Straf­bare Bei­hil­fe ist die vorsät­zliche Hil­feleis­tung zu ein­er vorsät­zlich began­genen Straftat eines anderen (§ 27 Abs. 1 StGB). Als Hil­feleis­tung im Sinne des § 27 StGB ist dabei grund­sät­zlich jede Hand­lung anzuse­hen, welche die Her­beiführung des Tater­fol­gs des Haupt­täters objek­tiv fördert, ohne dass sie für den Erfolg selb­st ursäch­lich sein

Weiterlesen

Rechnungserstellung als Beihilfe zur Steuerhinterziehung

Hin­sichtlich der Bei­hil­fe zum Sub­ven­tions­be­trug und zur Steuer­hin­terziehung durch Rech­nungsstel­lung ist die von der Recht­sprechung zur Bei­hil­fes­traf­barkeit bei sog. beruf­styp­is­chen neu­tralen Hand­lun­gen entwick­el­ten Grund­sätze in den Blick zu nehmen. Danach gilt Fol­gen­des: Zielt das Han­deln des Haupt­täters auss­chließlich darauf ab, eine straf­bare Hand­lung zu bege­hen, und weiß dies der Hil­feleis­tende,

Weiterlesen

Rechnungserstellung als Beihilfe zur Steuerhinterziehung

Hin­sichtlich der Bei­hil­fe zum Sub­ven­tions­be­trug und zur Steuer­hin­terziehung durch Rech­nungsstel­lung ist die von der Recht­sprechung zur Bei­hil­fes­traf­barkeit bei sog. beruf­styp­is­chen neu­tralen Hand­lun­gen entwick­el­ten Grund­sätze in den Blick zu nehmen. Danach gilt Fol­gen­des: Zielt das Han­deln des Haupt­täters auss­chließlich darauf ab, eine straf­bare Hand­lung zu bege­hen, und weiß dies der Hil­feleis­tende,

Weiterlesen