Die Bruchteilsgemeinschaft als Unternehmer

Die Bruchteilsgemeinschaft als Unternehmer

Der Bun­des­fi­nanzhof hat seine Recht­sprechung zur Bruchteils­ge­mein­schaft im Umsatzs­teuer­recht1 geän­dert und nun­mehr entsch­ieden, dass eine Bruchteils­ge­mein­schaft nicht Unternehmer sein kann. Es liegen vielmehr ziv­il- und umsatzs­teuer­rechtlich durch die Gemein­schafter als jew­eiliger Unternehmer anteilig erbrachte Leis­tun­gen vor. Im hier entsch­iede­nen Stre­it­fall hat­te der Kläger zusam­men mit weit­eren Per­so­n­en Sys­teme zur endoskopis­chen

Weiterlesen
Entnahmebesteuerung und Vorsteuerabzug für einen gemeinsamen Mähdrescher

Entnahmebesteuerung und Vorsteuerabzug für einen gemeinsamen Mähdrescher

Die unent­geltliche Über­las­sung eines in Bruchteils­ge­mein­schaft erwor­be­nen Gegen­stands (Mäh­dresch­er) an einen der Gemein­schafter begrün­det wed­er eine eigene Rechtsper­sön­lichkeit noch eine wirtschaftliche Tätigkeit der Gemein­schaft, sodass die einzel­nen Gemein­schafter als Leis­tungsempfänger anzuse­hen sind (ent­ge­gen Abschn. 15.2 Abs. 16 Sätze 6 und 7 UStAE). Sind die Gemein­schafter als Leis­tungsempfänger anzuse­hen, kön­nen sie

Weiterlesen